Sie befinden sich hier: Startseite -> Schädlinge -> Schädlinge-Lexikon -> Insekten -> Fliegen

Fliegen

Fliegen - lästig und schädigendSchon seit dem Altertum gehören die Fliegen zu den ständigen Begleitern der Menschen, wobei den Fliegen in den unterschiedlichen Kulturen verschiedene Bedeutungen zuteil wurden: In Ägypten wurden sie nach jedem Nilhochwasser zur regelrechten Plage und deshalb als übler Schädling verfolgt. Während ihnen vom römischen Konsul Mucianus heilende Wirkung zugesprochen wurde. In der altpersischen Religion wurden die Fliegen sogar als Todesbringer angesehen. In Deutschland hingegen gibt es den alten Brauch die so genannte Winterfliege zu schonen und zu füttern.

Auch die Bekämpfung von Fliegen hat eine lange Tradition. Das einfachste Mittel dazu ist die Fliegenklatsche, die natürlich in der professionellen Schädlingsbekämpfung keine Rolle spielt.

Die Fliegen zählen wie die Mücken zur Ordnung der Zweiflügler (Diptera). Bisher sind insgesamt mehr als 100 Familien mit mehr als 60.000 Fliegenarten bekannt. Fliegen zeichnen sich durch ein Flügelpaar und kräftig entwickelte Beine aus. Die Beine der Fliegen sind mit Krallen beziehungsweise so genannten Haftlappen versehen, die es den Fliegen möglich machen, sogar an sehr glatten Flächen wie Fliesen oder Fensterscheiben hoch zu krabbeln. Die meisten Fliegenarten weisen nur relativ kurze Fühler auf. Die Augen hingegen erscheinen überproportional groß. Zudem besitzen Fliegen einen kleinen Rüssel, den sie in Abhängigkeit der jeweiligen Fliegenart saugend oder tupfend zur Nahrungsaufnahme einsetzen.

Fliegen in der Detailvorstellung:

Maulwurf und Spitzmaus

Waschbär

Schädlinge von A-Z

(Lateinische Namen)


A: Acanthoscelides obtectus, Acheta domesticus, Anthrenus spec., Apodemus flavicollis, Apodemus sylvaticus, Argas reflexus, Arvicola terrestis, Arvicolinae, Attagenus pellio
B: Balaustium murorum, Blattaria, Blatta orientalis, Blattella germanica, Blattodea, Bombus
C: Calliphora erythrocephala, Calliphora vicina, Camponotus ligniperda, Carpophilus hemipterus, Cimex lectularius, Coleoptera, Columba livia domestica, Columba palumbus, Crocidura russula, Cryptolestes ferrugineus, Cryptophagidae, Culex pipiens
D: Dermanyssus gallinae, Dermatophagoides facrinae, Dermatophagoides pteronyssinus, Dermestes lardarius, Drosophila spec.
E: Ectobius sylvestris, Eliomys quercinus, Ephestia elutella, Ephestia kuehniella
F: Fannia canicularis, Formicoidea
G: Gibbium psylloides, Glis glis, Gnathocerus cornutus
H: Harmonia axyridis, Hofmannophila pseudospretella
I: Ixodes ricinus
K: Kleidocerys resedae
L: Lasioderma serricorne, Lasius brunneus, Lasius emarginatus, Lasius fulginosus, Lasius niger, Lathridiidae, Lepisma saccharina, Linepithema humile, Lucilia sericata
M: Martes foina, Microtus agrestis, Microtus arvalis, Monomorium pharaonis, Musca domestica, Mus musculus, Muscardinidae, Muscardinus avellanarius, Myodes glareolus, Myoxus glis
N: Necrobia rufipes, Nemapogon granellus, Niptus hololeucus
O: Ondatra zibethica, Orizaephilus mercator, Oryzaephilus surinamensis
P: Paravespula germanica, Paravespula vulgaris, Periplaneta americana, Periplaneta australasiae, Plodia interpunctella, Pollenia rudis, Porcellio scaber, Procyon iotor, Psocoptera, Psychodidae, Ptinus fur, Ptinus tectus, Pyrrhocoris apterus
R: Rattus norvegicus, Rattus rattus, Rhaphigaster nebulosa, Rhipicephalus sanguineus, Rhizopertha dominica
S: Sarcophaga carnaria, Siphonaptera, Sitophilus granarius, Sitophilus oryzae, Stegobium paniceum, Streptopelia decaocto, Supella longipalpa
T: Talpa europaea, Tapinoma melanocephalum, Tenebrio molitor, Tetramorium caespitum, Thaumatomyia notata, Thaumetopoea processionea, Thermobia domestica, Tinea pellionella, Tineola bisselliella, Tribolium castaneum, Tribolium confusum, Tribolium destructor, Trogoderma angustum, Trogoderma granarium
V: Vespa crabro, Vespidae